Unterschriftensammlung

Temporäre Outdoor-Galerie Einkaufsspitz

Liebe Floridsdorfer*innen

Seit 2013 steht der „Einkaufsspitz“ Ecke Angerer/Brünner Strasse leer.

Eigentlich war ein Abriss und der Bau eines Wohnhauses mit Geschäften im Erdgeschoss geplant. Durch die Insolvenz der Immobilienbesitzerin Wienwert droht nun ein täglich grindiger werdender Schandfleck das Bezirkszentrum weitere Jahre lang zu blockieren und zu verschandeln. Wir als FloridsdorferInnen können die Ruine nicht selber abreißen.

Aber wir können wenigstens dafür sorgen, dass sie als temporäre Galerie genutzt werden kann.

Daher schlagen wir vor:

1. An den leeren Fassadenflächen am Einkaufsspitz werden Befestigungsmöglichkeiten für Bilder angebracht

2. KünstlerInnen können Bildvorschläge einreichen, die auf einer Website publiziert werden,

Alle drei Monate bestimmt ein Publikumsvoting und eine Jury, welche Bilder in den nächsten drei Monaten ausgestellt werden.

3. Um einen Teil der Kosten wird bei KÖR angesucht, einen Teil der Kosten sollen von Floridsdorfer Sponsoren bereitgestellt werden. Für sichere Befestigung und Anbringung der Bilder sollen die Magistratsabteilungen und der Bezirk sorgen.

Wenn ihr/Sie das für eine gute Idee haltet, bitte unterzeichnet unsere Petition

**ihre Unterschrift**

128 signatures = 13% Akzeptierte Tags:
0
1,000

Mit Freund*innen teilen:

   

 

oder schreiben Sie Ihre Meinung auf unseren Blog:

6 Kommentare

  • David der Lieber sagt:

    Der 21te ist seit meiner Geburt ein Bezirk wo Arm und Reich gemeinsam lebt.
    Durchaus ist manches dann doch Unterteilt in Einkommensschichten.
    Je weiter am Rand desto teurer ist der Spaß. Dafür lebt es sich aber sicherer. Als Kind konnte ich gut aufwachsen.
    Das kann man von Wien selten behaupten. Wenn dem 21ten was fehlt ist es eine Locations eine Religionsfreie und Politikfreie Räumlichkeit wäre mal Klasse.
    Mehr arbeit gegen harte Drogen. Toleranz zu Cannabis steigern. Alles was unter 18 ist bleibt unter 18. Nichts mit nervigen herst Oida. Oder ududududud.

  • Zeljka Rath sagt:

    Der beste Ausdruck gegen Stadt- Depresion, in 1210 danke Euch für den guten Humor.

  • Michael Rath sagt:

    Wir kommen, willkommen,
    willkommen, wir kommen.
    Das ist ja eine wunderfeine Initiative!

    Ich unterstütze gerne wo ich kann!!!

    Der Phönix

  • denisa sagt:

    Tolle Idee, würde mich über den Augenschmauß freuen!

  • Wolfgang Bubendorfer sagt:

    Wohne zwar jetzt in Niederösterreich, bin jedoch geborener Strebersdorfer und habe 42 Jahre in Floridsdorf gelebt . 20 Jahre Strebersdorfer und 22 Jahre KGV Grünlandwidmung Donaufeld .

  • Tanja Elsik sagt:

    Großartige Idee diesem trostlosen Gebäude etwas Leben einzuhauchen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.